Zitat des Monats, 2013 / 5-6, 06.02.2013

Vorleistungen der Deutschen


Wochen 5-6 / 2013

Die ersten Jahre des Euro waren für Deutschland extrem schwierig, weil ein immer größerer Teil seiner Ersparnisse ins Ausland floss. […] Da das Geld nicht mehr in Deutschland investiert wurde, entstand eine Massenarbeitslosigkeit, die kaum noch beherrschbar schien. […] Die deutsche Eurokrise zwang die Regierung Schröder zu schmerzlichen Sozialreformen, die unter den Namen Agenda 2010 angekündigt wurden. […] Das alles war wahrlich kein Zuckerschlecken für die deutschen Arbeitnehmer […], ja vielfach eine Zumutung, die massiv in die  Lebenswirklichkeit vieler Millionen Menschen eingriff und zu einer Zerreißprobe für die deutsche Gesellschaft wurde. […] Die Behauptung, der Nachkrisenboom Deutschlands beweise, dass Deutschland ein Eurogewinner ist, hat ungefähr die gleiche logische Qualität wie die Behauptung, dass jemand, der sich nach einer Krankheit in der Rekonvaleszenzphase befindet, Profiteur seiner Krankheit ist.


Hans-Werner Sinn: Die Target Falle. Gefahren für unser Geld und unsere Kinder, München 2012, S. 55 ff.