Archiv

22.01.2013, Zitat des Monats, 2013 / 3-4

Die größte Alltagsbelastung sind Geldsorgen

Wochen 3-4/ 2013 Familien überleben, weil sie Synergie-Effekte nutzen, weil sie sparsamer einkaufen, weil sie vielfach nicht in Urlaub fahren (während die kinderlosen Doppelverdiener drei- und viermal fahren), weil die...[mehr]


22.01.2013, Nachricht des Monats, 2013 / 3-4

Neue Töne im Familienreport: Die Familienförderung beträgt 55 Milliarden Euro. Sind auch die Medien lernfähig?

Fortschritt besteht immer auch darin nicht zu vergessen, was man schon einmal wusste. Zu dieser Einsicht führt die Lektüre des Familienreport 2012 der Bundesregierung. Darin heißt es: [mehr]


15.01.2013, Im Blickpunkt

Frauenerwerbstätigkeit – Eine Legende zerfällt

Über viele Jahre verging kaum eine Woche ohne die immer gleiche Pseudo-Nachricht zur Frauenerwerbstätigkeit in Deutschland: Gazetten und Rundfunk „berichteten“, dass Frauen in Deutschland noch immer zu selten erwerbstätig seien.[mehr]


08.01.2013, Zitat des Monats, 2013 / 1-2

Sozial oder totalitär?

Wochen 1-2 / 2013„Über den einzelnen erhebt sich ein ungeheurer Vormundschaftsstaat, der allein ihr behagliches Dahinleben sichert, über ihr Geschick wacht. Es ist ein absoluter, peinlich genauer, geregelter, voraussichtiger und...[mehr]


08.01.2013, Nachricht des Monats, 2013 / 1-2

Absurdes aus Brüssel: Planen gegen Vernunft und Wirklichkeit

Europa werde bis 2010 zum „wettbewerbsfähigsten und dynamischsten wissensbasierten Wirtschaftsraum der Welt“ – dies verkündete die Europäische Union im März 2000 auf dem Regierungsgipfel von Lissabon.[mehr]


20.12.2012, Zitat des Monats, 2012 / 50-52

Kapitalismus und Familie: Ein fundamentaler Konflikt

Wochen 50-52 / 2012Zwischen dem Kapitalismus und der Familie besteht ein klassischer Konflikt: Im Kapitalismus zählt der eigene Nutzen, den man aus seinem Tun zieht. Dies liegt nun einmal quer zur Familie, in der ein...[mehr]


20.12.2012, Nachricht des Monats, 2012 / 50-52

Kindermangel in Deutschland – warum das „traditionelle“ Familienbild nicht schuld ist

Die Entscheidung für Kinder sei in Deutschland „so unattraktiv wie nie“, woran das noch immer viel zu „traditionelle Mütter- und Familienleitbild“ in Westdeutschland schuld sei.[mehr]


02.12.2012, Zitat des Monats, 2012 / 48-49

Der Kult der Schule und die wahre Bildung

Wochen  48-49 / 2012 Die Schule ist die Kirche der Modernität, die Lehrer sind ihre Priester. Die Liturgie der neuen Religion ist der Unterricht, ihr Ritus das Curriculum. Schule ist die allein selig machende Erlösung aus...[mehr]


02.12.2012, Nachricht des Monats, 2012 / 48-49

Die Einheitsschule ist keineswegs besser als pluralistische Bildungssysteme

Hilft mehr Schule immer mehr? Von dieser Maxime sind die politisch-medialen Fürsprecher der verpflichtenden Ganztagsschule überzeugt. Nach ihrer Meinung ist die, bisher in Westdeutschland verbreitete, Halbtagsschule das zentrale...[mehr]


18.11.2012, Zitat des Monats, 2012 / 46-47

Die Folgen des wuchernden Materialismus

Wochen 46-47 / 2012Dieser wuchernde Materialismus trat besonders deutlich in Erscheinung, als in der zweiten Jahrhunderthälfte im Westen allgemeiner Wohlstand Einzug hielt. Es war, als würde der Materialismus die Menschen auch...[mehr]


Artikel vor Juni 2012

Falls Sie nach Artikeln suchen möchten, die noch weiter zurück liegen als die hier verfügbaren (vor Juni 2012), so können Sie unsere alte Website durchstöbern, die zu diesem Zweck weiterhin unter der folgenden Adresse erreichbar ist: http://altewebsite.i-daf.org