Archiv

02.12.2012, Nachricht des Monats, 2012 / 48-49

Die Einheitsschule ist keineswegs besser als pluralistische Bildungssysteme

Hilft mehr Schule immer mehr? Von dieser Maxime sind die politisch-medialen Fürsprecher der verpflichtenden Ganztagsschule überzeugt. Nach ihrer Meinung ist die, bisher in Westdeutschland verbreitete, Halbtagsschule das zentrale...[mehr]


18.11.2012, Zitat des Monats, 2012 / 46-47

Die Folgen des wuchernden Materialismus

Wochen 46-47 / 2012Dieser wuchernde Materialismus trat besonders deutlich in Erscheinung, als in der zweiten Jahrhunderthälfte im Westen allgemeiner Wohlstand Einzug hielt. Es war, als würde der Materialismus die Menschen auch...[mehr]


18.11.2012, Nachricht des Monats, 2012 / 46-47

Die Krise setzt den Glauben an Konsum und Fortschritt auf den Prüfstand

„Shoppen statt beten: Tief katholisch, reaktionär und rückschrittlich - einst war Spanien das Schlusslicht Europas. […] Heute ist das lebensfrohe Boom-Land ein Vorbild für Osteuropa.“ Begeistert berichtete der „SPIEGEL“ 2004 über...[mehr]


06.11.2012, Zitat des Monats, 2012 / 44-45

Ursachen des Unglücklichseins

Wochen 44-45 / 2012  „Es gibt zwei moderne Notwendigkeiten, die unglücklich machen: den Individualismus und die Frauenemanzipation.“[mehr]


06.11.2012, Nachricht des Monats, 2012 / 44-45

Einsamkeit – Preis der postmodernen Vielfalt

„Autonomie“, „Dynamik", und „Vielfalt" lauten die Zauberwörter, wenn im öffentlichen Diskurs von Partnerschaft und Familie die Rede ist. Neue Formen des Zusammenlebens seien Ausdruck eines veränderten Partnerschaftsideals, das...[mehr]


22.10.2012, Zitat des Monats, 2012 / 42-43

Journalismus und Familie – zwei Welten

Wochen 42-43 / 2012 Woher kommt die Diskrepanz der Familienbilder in der veröffentlichten Meinung, also beim medialen Establishment einerseits und der wirklichen öffentlichen Meinung, also in der Bevölkerung andererseits? Ein...[mehr]


22.10.2012, Nachricht des Monats, 2012 / 42-43

Kinderlose Akademiker? Familienplanung und berufliche Milieus

Hält die Arbeit am Computer vom Kinderzeugen ab? Fast die Hälfte der Informatiker ist im klassischen Familienalter kinderlos; noch häufiger kinderlos bleiben Publizisten, die es im Durchschnitt gerade einmal auf 0,8 Kinder „pro...[mehr]


11.10.2012, Zitat des Monats, 2012 / 40-41

Die unersetzliche Arbeit der Mütter anerkennen

Wochen 40 - 41 / 2012 Zweifellos rechtfertigen die gleiche Würde und Verantwortlichkeit von Mann und Frau voll den Zugang der Frau zu öffentlichen Aufgaben. Anderseits verlangt die wirkliche Förderung der Frau auch, daß der Wert...[mehr]


11.10.2012, Nachricht des Monats, 2012 / 40-41

Kindeswohl: Die professionellen Hände und die Meinung deutscher und türkischer Eltern

Sind „bildungsferne“ Eltern zu dumm, um ihren Kindern Krabbeln, Laufen und Sprechen beizubringen? Wer das Betreuungsgeld als „Verdummungsprämie“ oder „bildungspolitische Katastrophe“ abqualifiziert, wird diese Frage...[mehr]


27.09.2012, Zitat des Monats, 2012 / 38-39

Flucht als Denksystem

Wochen 38-39 / 2012Defaitismus bezeichnet einen gewissen Seelenzustand, der bedeutungsvoll nur im Hinblick auf das Handeln wird. Fakten an sich oder Schlussfolgerungen aus ihnen können niemals defaitistisch sein, noch das...[mehr]


Artikel vor Juni 2012

Falls Sie nach Artikeln suchen möchten, die noch weiter zurück liegen als die hier verfügbaren (vor Juni 2012), so können Sie unsere alte Website durchstöbern, die zu diesem Zweck weiterhin unter der folgenden Adresse erreichbar ist: http://altewebsite.i-daf.org