Brief aus Brüssel

Um den Text eines bestimmten "Brief aus Brüssel" anzuzeigen, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Monat. Anschließend wird der Text unter dem Auswahlmenü angezeigt. Gegebenenfalls müssen Sie nach unten scrollen.

27.09.2015

In Straßburg sind noch Zimmer für Migranten frei: Das Parlament zwischen Ideologie und Pragmatismus

In Griechenland wurde kürzlich die alte Regierung wiedergewählt. Aber ein großes Thema ist das nicht in Brüssel. Die Gemeinschaftswährung Euro wird hier als ein politisches Projekt wahrgenommen, dem sich alles andere...[mehr]

Kategorie: Brief aus Brüssel, 2015 / September

01.09.2015

Im Gestrüpp der Asylvorschriften

Für die Flüchtlingsdebatte in Europa wird es vorerst keine schnelle europäische Lösung geben. Die Innenminister treten am 14. September auf Antrag von Deutschland, Frankreich und Großbritannien unter dem Vorsitz der Luxemburger...[mehr]

Kategorie: Brief aus Brüssel, 2015 / August

29.07.2015

Die EU-Kommission will die „Ehe für alle“

Am 24. Juni feierten die schwul-lesbischen Interessenvertreter "ILGA Europa" in Brüssel ihre erste "European Equality Gala". Das ist an sich nichts ungewöhnliches, denn auch in Brüssel feiert man Feste, wie sie fallen, mit...[mehr]

Kategorie: Brief aus Brüssel, 2015 / Juli

08.07.2015

Maßnahmen für eine Zukunft mit Kindern

Bei folgendem Aufsatz handelt es sich um eine leicht gekürzte Fassung des Schlusswortes bei der Soiree, die das iDAF zusammen mit der Konrad-Adenauer-Stiftung in der Handwerkskammer in Mainz am 9. Juni veranstaltet hat. [mehr]

Kategorie: Aufsatz des Monats, 2015 / Juni

28.06.2015

EU-Parlament und die Griechenfrage: Langeweile am Rand des Abgrunds?

Seit Monaten zieht das griechische Schuldendrama inner- und außerhalb der Europäischen Union größte Aufmerksamkeit auf sich. Im vermutlich letzten Akt zeigt sich: Es ist ein politisches Drama. Denn an die Regeln der EU und des...[mehr]

Kategorie: Brief aus Brüssel, 2015 / Juni

30.05.2015

Wie die Lobby der Gleichgeschlechtlichen im Europa-Parlament arbeitet

Ungleichbehandlungen in Europa sind gerechtfertigt. Die EU-Institutionen bzw. der nationale Gesetzgeber dürfen Menschen durchaus unterschiedlich behandeln, wenn gute Gründe dafür sprechen. So entschied der Gerichtshof der EU am...[mehr]

Kategorie: Brief aus Brüssel, 2015 / Mai

27.04.2015

Wieviel Christliches steckt im neuen Europa-Parlament?

Die Europa-Wahlen liegen bald ein Jahr zurück. Lässt sich bereits ein „geistliches Röntgenbild“ des Europa-Parlaments anfertigen? Die EU solle auf den christlichen Wurzeln des Kontinents aufbauen, wünschen sich immer noch viele...[mehr]

Kategorie: Brief aus Brüssel, 2015 / April