____________________________________________

Bisherige Newsletter lesen:


Um die Texte angezeigt zu bekommen, die in einem bestimmten Newsletter enthalten sind, klicken Sie bitte auf die entsprechende Woche. Anschließend wird der Text unter dem Auswahlmenü angezeigt. Gegebenenfalls müssen Sie nach unten scrollen um den Text zu lesen.

25.10.2016

Wenn die Familie nicht funktioniert

Aus fehlenden Bindungen entstehen viele Probleme. (….) Es gibt keine perfekte Familie. Doch die größte therapeutische Kraft in unserem Leben ist die Familie. (…) Ich finde es auffällig, wenn ein Teenager sieben, acht, neun...[mehr]

Kategorie: Zitat des Monats, 2016 / 6

18.10.2016

Mehr Geburten vor allem durch Zuwanderung

1,5 Kinder pro Frau – es ist die höchste Geburtenrate seit mehr als drei Jahrzehnten, die das Statistische Bundesamt jetzt bekannt gab (1). Auch wenn das Geburtenniveau in Deutschland immer noch weit vom Generationenersatz (2,1...[mehr]

Kategorie: Nachricht des Monats, 2016 / 5

18.10.2016

Deutschlands demographische Weltrekorde

„Deutschland hält unter den 200 Ländern der Welt drei demographische Weltrekorde: Es ist erstens das Land, in dem die Bevölkerungsschrumpfung infolge der niedrigen Geburtenrate am frühesten begann, in den alten Bundesländern...[mehr]

Kategorie: Zitat des Monats, 2016 / 5

21.04.2016

Arme Alte oder abgehängte Junge – was zeigen die Daten zur „Stütze“?

Der Kampf gegen Altersarmut ist das neue Thema, mit dem die „Volksparteien“ beim Wähler punkten wollen (1). Dass Altersarmut breitere Bevölkerungsschichten bedroht, ist unbestreitbar. Akut gefährdet sind Bürger mittleren...[mehr]

Kategorie: Nachricht des Monats, 2016 / 4

21.04.2016

Ameisenmensch oder Bürger? Warum wir Heimat brauchen

Zu glauben, dass die Strukturen immer supranationaler werden müssen, dieses ganze Gerede von immer riesigeren Einheiten, von einer Weltregierung – das macht uns zu Ameisenmenschen. Das bessere Ziel im 21. Jahrhundert, wenn es...[mehr]

Kategorie: Zitat des Monats, 2016 / 4

08.04.2016

Elterliche Erziehungspflicht und subsidiäre Verantwortung des Staates

„Der Gedanke einer gestuften Verantwortung ist für jede konkrete Ethik unerlässlich. So haben Eltern in der Regel die positive Verantwortung für das Wohl und die Erziehung der Kinder. Die subsidiäre Verantwortung des Staates...[mehr]

Kategorie: Zitat des Monats, 2016 / 3

08.04.2016

Schweden: Dunkle Landstriche im sozialen Paradies

In vielen Ländern hat Schwedens Sozialpolitik einen Ruf wie Donnerhall. Nicht selten hört man das Argument, Erwachsene und Kinder leideten nur deshalb unter dem Auseinanderbrechen von Familien, weil sie nicht die politische...[mehr]

Kategorie: Nachricht des Monats, 2016 / 3